Flucht- und Rettungswegsysteme

Ob in Schulen, Krankenhäuser Kindertagesstätten oder in öffentlichen Gebäuden und vielen anderen Einrichtungen spielen Flucht- und Rettungswege eine wichtige Rolle zur Gewährleistung der Gebäudesicherheit. Flucht- und Rettungswege sind Verkehrswege, an die besondere Anforderungen zu stellen sind. Sie dienen der Flucht aus einem möglichen Gefahrenbereich und erleichtern gleichzeitig den Einsatzkräften den Zugang zum Objekt und die Rettung von Personen. Flucht- und Rettungswege führen ins Freie oder in einen gesicherten Bereich.

Die von uns eingesetzte moderne Technik namhafter Hersteller versetzt uns in die Lage, eine für Ihre Bedürfnisse optimierte Konfiguration zu finden, zu errichten und in das Gesamtkonzept zu integrieren.




  • gallery thumbnail

effeff - Fluchttür-Steuerterminal 1338-20



Das Fluchttür-Steuerterminal vom Typ 1338/-20 ist zur Steuerung und Überwachung einer einzelnen Fluchttür konzipiert. Es beinhaltet die gesamte Steuerelektronik, so daß kein zusätzliches Steuergerät benötigt wird. Alle relevanten Bedien- und Kontrollelemente sind im Steuerterminal integriert und müssen daher nicht zusätzlich extern angeschlossen werden. Grundsätzlich kann beim Steuerterminal 1338/-20 zwischen zwei Betriebsarten gewählt werden. In der Betriebsart 1 arbeitet das Steuerterminal als Einzelgerät (stand-alone-Betrieb). Dies bedeutet, daß das Steuerterminal die komplette Steuerung und Überwachung der Fluchttür übernimmt. Die Bedienung muß am Steuerterminal oder durch ein externes Bedienteil, z.B. 1332, erfolgen. In der Betriebsart 2 arbeitet das Steuerterminal als Busteilnehmer am Tür-Steuer-Bus (TS-Bus). Bei dieser Betriebsart wird zusätzlich, mit dem Bus-Steuerungstableau 925, eine erweiterte Bedien- und Überwachungsmöglichkeit von zentraler Stelle aus ermöglicht.


Technische Produktmerkmale - effeff Fluchttür-Steuerterminal vom Typ 1338/-20
  • Freischaltung der Fluchttür über die integrierte Nottaste
  • Externe Freischaltung der Fluchttür (beispielsweise durch eine Brandmeldeanlage)
  • Dauerentriegelung über den internen Schlüsseltaster oder durch einen externen Kontakt z.B. von einer     Schaltuhr
  • Zentralfreigabe mit Alarmauslösung über einen externen Taster
  • Anzeige des Verriegelungszustandes der Fluchttür über die Türstatusanzeige
  • Anzeige eines Alarmzustandes durch ein akustisches und optisches Signa
  • Betrieb als Busteilnehmer am TS-Bus in Verbindung mit einem Bus-Steuerungstableau 925 und     erweiterten Bedien- und Überwachungsmöglichkeiten (Bustechnologie).


bluesmartpartner.de

Die neue Welt der Zutrittsorganisation bei maximalem Komfort.

BEYOND SECURITY

Für mehr Sicherheit, höheren Komfort und effizientere Organisation.

dom-els.de

Eine nahezu unbegrenzte Anzahl Schließmedien verwalten.

tresoröffnungen.org

Wir lassen Sie nicht vor verschlossenen Türen stehen.

Portfolio - Müller Sicherheitstechnik GmbH

Aktuelles Projekt mit 700 Zylinder